Online Marketing Blog

Google streicht Adwords-Anzeigen auf der rechten Seite

Änderung bei Google AdWords-Anzeigen Alle Google-Nutzer werden sich an die bis zu sieben Werbeanzeigen auf der rechten Seite und die maximal drei Werbeanzeigen oberhalb der Suchergebnisseiten erinnern. Nach monatelangen Tests hat Google mit dem 22. Februar 2016 die Darstellung der Werbeanzeigen auf der rechten Seite der Suchergebnisseiten eingestellt. Eine Ausnahme bilden die sogenannten Product Listing

weiterlesen...

Mobile SEO: Der Online-Marketing Trend 2015

Seit dem 21.04.2015 ist Googles „Mobile Friendly Update“ nun aktiv – der neue Algorithmus beeinflusst das Page Ranking bei mobilen Suchanfragen und bewertet dabei u.a. die Mobile-Fähigkeiten einer Onlinepräsenz. Daraus resultieren neue Aufgaben im Suchmaschinenmarketing und vor allem neue Kriterien, die nun berücksichtigt werden müssen. Hier ein kurzer Leitfanden zum Thema: Welche Faktoren beeinflussen das

weiterlesen...

Apple Music will den Streaming-Markt revolutionieren

(Quelle: rocketdock.com) Apple ist dafür bekannt wenig anders, aber vieles besser zu machen. Zumindest war das in der Steve Jobs Ära so und an diese wollte Tim Cook gestern offensichtlich anknüpfen, als er auf der WWDC Keynote das erste „One More Thing“ seiner Karriere verkündete. Dabei handelt es sich um das bereits zuvor geleakte Apple

weiterlesen...

Google: Das Ende des Wachstums?

Der digitale Riese aus dem bezeichnenden Fleckchen Mountain View scheint das vorläufige Ende einer langen Wachstumsphase zu erreichen. Die aktuellen Quartalszahlen sind für Involvierte so enttäuschend wie nie. Mit einer Gewinnsteigerung von nur noch 4% erreichte man den geringsten Wert seit der Gründung vor 17 Jahren. Google wiegelt ab und begründet die Entwicklung mit dem

weiterlesen...

Marketing-Ideen für Tinder

Die Flirt-App Tinder ist in aller Munde. Ob man die Plattform nun für oberflächliche Unterhaltung hält, oder ihr tatsächlich einen Nutzwert abgewinnen kann – ein beliebtes Gesprächsthema ist sie allemal und wird damit auch für das Marketing relevant. Die Bedienung von Tinder ist einfach. Nutzer swipen einfach nach links oder rechts und erhalten sogenannte „Matches“

weiterlesen...

Apple und IBM werten medizinische Daten aus

„Watson“ ist derzeit IBMs größter Stolz – der Rechnerverbund aus 750 Servern und dessen DeepQA Engine setzte im Bereich der künstlichen Intelligenz Maßstäbe und stellt nun die Grundlage für einen neuen Ansatz im Umgang mit medizinischen Daten dar. Im Verbund mit Apple möchte IBM medizinische Daten von Patienten in der Watson Health Cloud archivieren und

weiterlesen...

Philantrophie im Marketing-Mix

Mittlerweile haben wir ja – mit etwas Nachdruck der Suchmaschinen – begriffen, dass klassische Werbung einseitig und vergleichsweise ineffektiv ist. Inhalte sind relevant, wenn sie hochwertig sind und einen echten Nutzwert bieten. Aber ist Content wirklich schon alles? In den USA ist es aus einer puritanischen Tradition heraus für erfolgreiche Unternehmer ganz selbstverständlich großzügig zu

weiterlesen...

F8 Konferenz: Facebook strukturiert sich neu

Auf der jährlichen Entwicklerkonferenz sprach Mark Zuckerberg über die künftigen Schritte und die Wandlung von einem sozialen Netzwerk zu einem diversifizierten Ökosystem. Viele Nutzer wunderten sich letztes Jahr darüber, dass Facebook den Messenger aus der App exkludierte, nur um ihn dann komplizierterweise als eigenständige Anwendung anzubieten. Messenger im Fokus Natürlich war dies aber nur der

weiterlesen...

Facebook: Abmahnung für Nutzung des Share-Buttons

Das Kuriositätenkabinett der Abmahnungen im Netz ist um eine Anekdote reicher. Eine Facebook-Nutzerin soll 1000 Euro zahlen, da sie ein Foto via Share-Button weiterverbreitet hat. Die Inhaberin einer Fahrschule teilte den Bericht der Bild-Zeitung, in dem diese über die führerscheinlose Fahrt von Fußball-Star Marco Reus berichtete. Dabei wurde von Facebook automatisch ein Vorschaubild generiert. Weder

weiterlesen...

Google-KI bringt sich selbst Atari-Spiele bei

(Quelle: cedmagic.com) Die Tochter-Firma des Suchmaschinen-Riesen, „Deep Mind“, hat eine Software entwickelt, die selbstständig das Spielen von 49 Atari-Klassikern erlernte. Dabei erreichte die KI nicht nur menschliche Standards, sondern übertraf in 14 Titeln bestehende Highscores. Die Besonderheit hierbei ist die Programmierung des Deep-Q-Netzwerks dahinter. Die Entwickler haben der Software keinerlei Strategien beigebracht. Die KI bekommt

weiterlesen...