dmexco 2012

dmexco 2012 – unser Erfahrungsbericht

dmexco-2012-680x224
Eine der größten Messen weltweit im Bereich Digital Marketing – das ist die dmexco in Köln. Wir waren vor Ort, lesen Sie hier unseren Bericht.

Eine der größten Messen weltweit im Bereich Digital Marketing – das ist die dmexco in Köln. Wir waren an beiden Messetagen vor Ort um die neuesten Trends und Angebote zu erforschen und Erfahrungen auszutauschen.

Dabei haben wir 3 große Trends für 2012/2013 ausgemacht:

  • Real-Time-Bidding (jeder, aber wirklich jeder große Player hatte es als Thema)
  • Mobile (natürlich, die Internetnutzung verschiebt sich Richtung mobile Endgeräte)
  • Social Media (alles wird social, vom der Fanpage bis zum Social Shopping und Mitarbeitersuche über soziale Netzwerke).

Für uns etwas schade: das Thema “lokales Marketing” ist etwas zu kurz gekommen, was eindeutig der Größe der teilnehmenden Firmen geschuldet war. Diese waren teilweise so groß, dass ganz Deutschland für diese “lokal” war.

Unser Unternehmensmotto für 2013: Social.Local.Mobile liegt voll im Trend.

Am Rande der Hallen waren die kleineren und für uns interessanteren Stände. Hier konnten wir Erfahrungen austauschen und mal einen netten “Schnack” halten.

Hier ist unser persönliches Messefazit:

Negativ:
Austauschbarkeit - die großen Firmen hatten fast alle das gleiche Produktportfolio und sogar sehr ähnliche Kundenlisten. Manchmal hatte man das Gefühl, das nur das Logo und der Name anders war.

Fachwissen - gerade bei den großen Ständen musste man von Glück reden, wenn man einen Ansprechpartner mit echtem Fachwissen bekam. Die meisten waren nur für die Messe und die angebotenen Produkte geschult worden, was man im Gespräch sehr gemerkt hat.

Positiv:
Die kleineren Stände - hier konnte man mit den Geschäftsführern, Gründern oder Vorständen direkt reden – niemand kennt die Produkte besser als deren Erfinder. Hier waren ein echter Austausch und wertvolle Informationen zu finden.

Die Themen - abgesehen vom Real-Time-Bidding, dessen Nutzen sich wohl nur bei Millionen-Etats erschliesst, waren die Themen sehr spannend und breit gefächert. Vom Display-Marketing über Mobile Apps oder Smart-TV – es war einfach alles vertreten.

Die Ideen - viele neue Produkte und Lösungen, die noch gar nicht am Markt sind, wurden vorgestellt. Sehr spannend und ein paar Denkanstösse werden sicherlich auch den Weg in unsere Produkte finden.

Das Feedback - wir haben unsere eigenen Qualtitäten zwar schon immer gekannt, aber eine Bestätigung von Fachseite (sprich: den Mitbewerbern) ist auch mal schön. Als es um konkrete Preise ging, hörten wir immer wieder: “Nein, so günstig können wir das nicht anbieten.”, “Was, so wenig nehmt ihr dafür?” und ähnliche Stimmen. Auch konnten wir viele Monitoring und Analyse-Tools live ausprobieren. Das Feedback der Tool-Anbieter über unsere Arbeit war immer positiv.

Das heisst für unsere Kunden konkret:
Sie erhalten bei uns tolle Qualität zum kleinen Preis!

Besonders möchten wir uns an dieser Stelle bei folgenden Teilnehmern für die besonders netten Gespräche bedanken:

Frank Fischer von ad.cologne (Suchmaschinenmarketing und Lead-Generierung):

Daniel Unger von eology (die SEO-Agentur vor/hinter/neben website boosting)

Stephan Vincent Nölte und Britta Suritsch von comevis (Audio-Branding und Customer Experience)

Lars Hofmann von RatePAY (Zahlungsart Rechnung in Online-Shops)

Christoph von Accenture (Unternehmensberatung)